Stiftungsfonds-Projekte

“Kiek mol”

Die Stiftung finanziert das jährlich erscheinende "Kiek mol", in dem die über 150 Stadtteilrundgänge der Geschichtswerkstätten Hamburg aufgeführt sind. Damit Geschichte in Hamburg lebendig bleibt, bieten die Geschichtswerkstätten und Stadtteilarchive ein buntes Programm an Rundgängen an. Eine Übersicht über alle Rundgänge bietet der Flyer Kiek mol. Dieser ist in den Werkstätten und Archiven sowie in den öffentlichen Bücherhallen kostenlos erhältlich. Mit einem Klick auf das Titelblatt oben links können Sie sich die komplette aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen.

KiekMol

Ausstellung "Hilfe für Verfolgte in Hamburg 1933 - 1945"

Die Ausstellung wurde 2010 mit 15 Tafeln parallel zum Erscheinen des Buches
"Und nicht zuletzt Ihre stille Courage. Hilfe für Verfolgte in Hamburg 1933-1945"
herausgebracht. 2011 wird sie um zehn Tafeln erweitert und aktualisiert. Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und kann bei der Geschäftsführung des Stiftungsfonds ausgeliehen werden. 2010 zeigte sie die Jüdische Gemeinde Hamburg, die Gedenkstätte Israelische Töchterschule, die Bücherhalle Bramfeld und das Stadtteilarchiv Ottensen. 2011 steht sie zunächst in der Bücherhalle Horn, dann in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und später in der Hamburger Volkshochschule.

else else hilde2

Konto für Zustiftungen
Empfänger: Haspa-Hamburg-Stiftung
DE20 2005 0550 1280 2092 61
HASP DEHHXXX
Verwendungszweck: Zustiftung Geschichtswerkstätten