Andere über uns

„Ich fand es ganz toll, wie die sich im Stadtteilarchiv Bramfeld für meine Erinnerungen interessiert haben. Deshalb habe ich auch noch meine Freunde hingeschickt, damit die auch ihre Lebensgeschichte erzählen und ihre Fotos und alten Unterlagen zeigen.“
Gertrud Beye

„Die Geschichtswerkstatt Barmbek e.V. am Wiesendamm ist eine Institution, die ich mir aus meinem Leben nicht mehr fortdenken kann. Wie keine andere hat sie sich um die lokale Kultur verdient gemacht und so manches aus der Geschichte Barmbeks ans Tageslicht befördert, was ohne sie im Dunkel geblieben wäre.“
Ralph Giordano

„Meine Mitarbeit in der Geschichtswerkstatt hat mir ‚mein Eppendorf’ neu erschlossen, und ich habe mein Wissen als Zeitzeugin auch an Schulen und auf Rundgängen gern weitergegeben.“
Marie Luise Werner, seit 80 Jahren in Eppendorf

„Geschichtswerkstätten sind ein wichtiger Bestandteil eines Stadtteiles, denn es werden dort die unmittelbaren lokalen geschichtlichen Entwikklungen aufgearbeitet. Themen der Industrialisierungs-, Arbeiter-, Sozial-, Alltags-, Kultur- und Frauengeschichte werden dadurch verständlich dargestellt. Dies wird nicht nur theoretisch abgearbeitet, sondern in Rundgängen wird den interessierten Bürgern die Geschichte des Stadtteils hautnah vermittelt.“
Jürgen Warmke-Rose, Bezirksamtsleiter Altona

Es ist toll, dass Sie den Ausflug auch mit Spielen gemacht haben und dass Sie das Posthorn geblasen haben.“ „Ich fand es gut, dass alles so erklärt wurde, dass man das auch gut verstehen kann. Und dass Sie so schöne Fotos hoch gezeigt haben.“
Teilnehmer am Rundgang des Historischen Kinderprojektes aus einer 4. Klasse

Konto für Zustiftungen
Empfänger: Haspa-Hamburg-Stiftung
DE20 2005 0550 1280 2092 61
HASP DEHHXXX
Verwendungszweck: Zustiftung Geschichtswerkstätten